Das Tempelhofer Feld als Ort für Vernetzung und Integration

Das Tempelhofer Feld als Ort für Vernetzung und Integration

Aufbau lokaler Begegnungsangebote durch interkular geht in die zweite Saison

 

Das Programm „Willkommen auf dem Tempelhofer Feld“ startet in die zweite Saison. Zahlreiche Begegnungsangebote und Workshops zielen auch im Frühjahr/Sommer 2017 auf den Aufbau von Integrationsstrukturen zwischen Geflüchteten und der lokalen Bevölkerung. Im Info-Pavillon informiert ein interkulturelles Team von Geflüchteten und Alt-Berlinern über Aktivitäten und Angebote.

„Das Tempelhofer Feld ist ein idealer Ort für die Begegnung zwischen Geflüchteten und der lokalen Bevölkerung“, erklärt Dominik Haubrich, Geschäftsführer von interkular, den Hintergrund des Projektes. „Mit unseren Angeboten wollen wir Austausch und Integration gezielt fördern. Zusätzlich bündeln wir die zahlreichen Aktivitäten engagierter Berliner, machen sie sichtbar und Synergien nutzbar.“

Ziel des Projektes „Willkommen auf dem Tempelhofer Feld“ ist es, das Tempelhofer Feld als Ort interkultureller Begegnung zu etablieren. Angebote wie ein von Geflüchteten geführter interkultureller Spaziergang über das Tempelhofer Feld sollen es ermöglichen, eine neue Perspektive auf den breit genutzten Freizeitort einzunehmen. Im Infopavillon sind ein Sprachcafé sowie Workshops von und für Geflüchtete zum Thema Wohnen oder Arbeitsmarkt geplant. Ein Team aus Geflüchteten und Alt-Berlinern steht hier zudem fast täglich für Fragen rund um aktuelle Angebote bereit.

Das Programm startete erstmals 2016 und geht jetzt in die zweite Saison. Interkular realisiert das Projekt „Willkommen auf dem Tempelhofer Feld“ im Auftrag von Grün Berlin.

 

Kommende Termine

17.05.17, 16-19 Uhr  Gemeinsames Fest auf dem Tempelhofer Feld mit Cabuwazi Beyond Borders, Buntkicktgut Berlin, GSJ – Gesellschaft für Sport und Jugendsozialarbeit, Kulturgate, Dingadu und Rhein Flanke Berlin

04.06.17, 16 Uhr Walk the Field with refugees – intercultural walk


Öffnungszeiten des Info-Pavillons:

Mai – September 2017

dienstags, mittwochs, freitags, sonntags

15:00 – 19:00 Uhr

Kontakt: hallo@interkular.de

 

Pressekontakt:

susanne.schmidt@interkular.de

0176 70216622

Über interkular:

Das Berliner Sozialunternehmen interkular gGmbH, Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband, entwickelt und implementiert ganzheitliche Lösungen für Integration. Das Team begleitet und berät Geflüchtete, Arbeitgeber und Nachbarschaft bei der interkulturellen Zusammenarbeit sowie beim gelungenen Zusammenleben. Dazu gehören die Ausbildung von Geflüchteten als Coaches für Integration, betreute Wohnangebote für junge Menschen und ihre Integration in Nachbarschaft und Arbeitsmarkt sowie der Aufbau lokaler Vernetzungsstrukturen zwischen Bewohnern eines Stadtteils. Zentrales Element aller Aktivitäten ist die parallele Vernetzung und Begleitung aller Beteiligten im Integrationsprozess und die optimale Nutzung von in der Gesellschaft vorhandenen Ressourcen für Integration.

 

PDF zum Download: PM Zweite Saison auf dem Tempelhofes Feld

 

zurück